Landesmodellprojekt

"Interkulturelle Elternwerkstätten als Weg zu einer migrationssensiblen Präventionsarbeit mit Mädchen und Jungen"

Landesmodellprojekt vom 1.10.2011 - 30.09.2014, gefördert vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg - Dezernat Jugend – Landesjugendamt

Projektidee, Projektziel:
In den Kindertageseinrichtungen und Familienzentren treffen wir auf einen hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund. Aus unserem ersten Landesmodellvorhaben zur interkulturellen Öffnung der Lilith-Beratungsstelle wissen wir, dass es ein großes Interesse von Eltern unterschiedlichster Herkunft am Schutz ihrer Kinder vor sexuellen Übergriffen und sexueller Gewalt gibt. Mütter und Väter setzen sich gerne mit der Stärkung ihrer Kinder und anderen Erziehungsfragen auseinander. Dieses Interesse möchten wir aufgreifen und in Elternwerkstätten gemeinsam mit Müttern und Vätern deutscher und nichtdeutscher Herkunft Ziele und Inhalte eines migrationssensiblen Präventionsangebotes für Kinder entwickeln. Dieses wird anschließend in der Kindertageseinrichtung oder dem Familienzentrum von uns umgesetzt. Je nach Bedarf werden wir für notwendige Sprach- und Kulturvermittlung sorgen.

Das Projekt ist mittlerweile erfolgreich abgeschlossen. Hier können Sie den Abschlussbericht herunterladen.